Ablauf des Sterntreffens 2020
in Wetzlar-Blasbach am 13.09.2020

Wanderung 1

„Dünsbergblick“ von Hohensolms nach Blasbach ca. 10 km

Treffpunkt ist um 8:30 Uhr am Wanderheim Wällerhorst.

Mit dem Bus geht es um 9:15 zum Ausgangspunkt an der

Jugendburg Hohensolms. Wir wandern nach Königsberg

und genießen herrliche Fernsichten in die schöne Landschaft

bis hin zum 498 m hohen Dünsberg und den Burgen Gleiberg

und Vetzberg. Der weitere Weg führt uns über das Hofgut Bubenrod

und zur „Dicken Eiche“. Durch schöne Buchenwälder geht

es dann zum Ziel Wällerhorst. 


Wanderung 2

„Von Wanderheim zu Wanderheim“ ca. 11 km

Wanderung von Asslar nach Blasbach.

Treffpunkt ist um 9:00 Uhr am Bahnhof in Asslar.

Vom Bahnhof aus führt der Weg über den Kirchberg zur „Hohen Warte“. Von hier haben wir eine gute Aussicht in die Täler von Lahn und Dill sowie in den Taunus und den Westerwald. Über die Autobahnbrücke der A45 gehend erreichen wir den Waldrand in einem ausgedehnten Waldgebiet. Dem Wanderzeichen „Weißer Punkt auf schwarzem Grund“ folgend kommen wir zum Wanderheim „Waldfrieden“ des Blasbacher Zweigvereins.

Hier gibt es Gelegenheit zu einer Erfrischung, bevor wir durch den Talgrund des Blasbachs zum Wanderheim  „Wällerhorst“ gelangen.

Der Rücktransport wird spontan organisiert. 


Wanderung 3

Rundweg über das Wanderheim „Waldfrieden“ des ZV Blasbach zum Wällerhorst.

Treffpunkt ist um 9:00 Uhr am Wällerhorst ca.7 km

Der Weg führt uns über die „Sichel“ zur Blasbachquelle und weiter über den Windpark zum Wanderheim des WWV Blasbach. Nach einer Rast führt uns der Weg über die Pflugpfalz zurück zum Wällerhorst


Wanderung 4

Altstadtführung Wetzlar (2 Std.)

Treffpunkt ist auf dem Bahnhofsvorplatz, Start um 10:30 Uhr.

Möglichkeit 1: Parken auf dem P+R Parkplatz gegenüber dem

BAUHAUS Wetzlar. Von dort führt die Unterführung zum Treffpunkt.

Möglichkeit 2: wer morgens direkt zum Wällerhorst kommt, wird mit einem Shuttle-Bus zum Treffpunkt am Bahnhof in Wetzlar gefahren und kann dann, nach der Stadtführung, um 13.03 Uhr mit dem Linienbus 415 zurück nach Blasbach kommen.

In der Altstadt mit ihren  mittelalterlichen Plätzen und verwinkelten Gassen prägen reizvolle   Fachwerkhäuser neben repräsentativen Bauten aus der Zeit des Reichskammergerichts   das Stadtbild. An den Aufenthalt Goethes in Wetzlar wird im Lottehaus   erinnert. Erlebnisse des Sommers 1772 inspirierten den Dichter zu seinem   ersten großen literarischen Erfolg, dem Briefroman „Die Leiden des jungen   Werthers“. Faszinierend ist auch der als gotisches Kirchenbauwerk unvollendet   gebliebene Dom, der in seiner Zusammensetzung aus romanischen und gotischen   Stilelementen ein Stück Stadtgeschichte widerspiegelt.


Nachmittagsprogramm Ab ca. 12:00 gibt es deftige Speisen und nachmittags  noch selbstgebackenen Kuchen und Kaffee. Ein kleines Unterhaltungsprogramm   ist ebenso vorgesehen. Ab ca. 15:30 Uhr Wimpelübergabe. Änderungen   vorbehalten. 

Telefonische Anmeldung bei Margot Wagner, Tel.: 02661-939022, Mobil: 0176 812 065 41 bis 20. August